DGS-Korpus-Team bei der LREC-COLING 2024 in Turin

von Yannick Yue

Im Rahmen der LREC-COLING 2024, die vom 20. bis 25. Mai 2024 in Turin stattfand, wurde erneut ein Workshop zu Gebärdensprachtechnologien und -ressourcen veranstaltet, an dessen Organisation unser Team maßgeblich beteiligt war. Dieses Jahr lag ein besonderer Fokus auf dem Thema "Evaluation von Gebärdensprachressourcen". Der Workshop fand am Samstag, den 25. Mai 2024 hybrid statt und wurde in Englisch und International Sign abgehalten.

Der Workshop bot vier spannende Vorträge, von denen drei gebärdensprachlich präsentiert wurden. Dazu gehörte die Vorstellung der SignBank 2.0, die von der Global Signbank inspiriert wurde und mehr visuelle Elemente enthält. Ein weiterer gebärdensprachlicher Vortrag präsentierte eine Studie zur Nutzung von Ressourcen der Schwedischen Gebärdensprache (STS), mit Fokus auf das STS Wörterbuch und das STS Korpus. Ein Team der Gallaudet University präsentierte ein Positionspapier das kritisch Veröffentlichungen zu machine learning in Verbindung mit Gebärdensprachen betrachtet hat. Im letzten Vortrag des Tages stellten Forscher:innen aus Japan ihre Arbeit zur Steuerung von Motion Capture-basierten Avataren mit Hilfe von HamNoSys vor.

Auf dem Workshop wurden über 40 Poster präsentiert. Jedes Poster wurde auf der Bühne mit einem 1-minütigen Elevator Pitch vorgestellt, um Teilnehmenden einen Eindruck zu vermitteln, welche Themen besonders interessant für sie sein könnten. Die anschließend sehr gut besuchten und mit viel Zeit angesetzten Postersessions waren besonders lebendig und vielfältig.

Das DGS-Korpus-Projekt war mit insgesamt vier Postern vertreten, wobei eines der Poster in Zusammenarbeit mit dem EASIER Projekt entstanden ist. Unser Kollege Marc Schulder trug mit seiner sehr professionellen und äußerst unterhaltsamen Moderation zur allgemein positiven Stimmung in Turin bei.

Das Programm und die Proceedings zum Workshop findet man unter folgenden Links:

Programm

Proceedings

Zurück